#1

Wie Kimba ihr Zuhause fand

in Vermittlungsgeschichten 22.10.2014 15:55
von JK2107 • 1 Beitrag

Seit ich denken kann, lebten in unserer Familie Ridgebacks. Unsere erste Hündin Naomi kam vor 25 Jahren noch aus Afrika und wir haben sie von Christa von Stetten (vielleicht dem ein oder anderen ein Begriff) nach Reibereien mit deren Zweithündin übernommen. Sie war ein echter Charakterhund und hat uns alle gelehrt, wie man Ridgebacks händelt: mit viel viel Liebe und Konsequenz. Dann geben sie es doppelt und dreifach zurück. Danach folgten natürlich noch mehr ganz wunderbare Fellnasen mit Ridge. Sowohl vom Züchter, als auch als Notfelle, die sonst keiner wollte oder die dringend ein besseres Zuhause brauchten. Sie gehörten jetzt einfach zu unserer Familie.
Als ich auszog, meinen Mann kennen lernte und wir eine eigene Familie gründeten, fehlte mir dennoch immer etwas: ein Ridgie im Haus. Und so entschloss ich mich nach reiflicher Überlegung Anfang 2014, mich mal umzuhören und -zusehen, ob es nicht eine Notnase gibt, die sich über eine schönes Zuhause bei uns freuen würde. Und so wurde ich auf die Facebook-Seite der RRJH aufmerksam.
Ich rief also Anita Koba an und sie erzählte mir von (damals noch) Kianga. Diese war, nach unendlich vielem Hin und Her, Herausholen beim ersten Besitzer mit Polizei, bereits einer gescheiterten Vermittlung und nach einiger Zeit bei Uli Link zur Pflege nun in Dortmund, wo sie aber leider auch schon wieder nicht bleiben konnte, weil sie gegenüber der anderen Hündin dort viel zu dominant war. Es war Gefahr im Verzug. Da war sie also, die arme Seele die ich suchte! Und weil Dortmund unsere Nachbarstadt ist, habe ich mich sofort mit der damaligen Halterin in Verbindung gesetzt und bin schon am nächsten Tag hingefahren, um die Zaubermaus kennenzulernen.
Und es war Liebe auf den ersten Blick! Der erste kleine Spaziergang lief super. Und als ich fahren musste, ist Kimba (so hieß sie dort und auch heute noch) sogar filmreif hinter und neben meinem Auto hergelaufen und hochgesprungen, als wollte sie sagen: "Hey, ich war doch so brav und ich mag dich echt! Nimm mich mit!!" Leider ging dies an diesem Tag noch nicht, da ich erst ein paar Tage warten musste, bis ich Urlaub und Zeit für die Süße hatte. Dies sollte sich noch als sehr wichtig heraus stellen.
Am 25. Februar 2014 war es dann aber soweit. Ich habe Kimba endgültig zu uns geholt! War das ein schöner Tag! Wir waren alle überglücklich.
Doch wie es nun leider einmal ist: der Teufel ist ein Eichhörnchen! Wie wir in den nächsten Tagen feststellen mussten, war die kleine Geschwulst die Kimba an der Schwanzwurzel hatte nicht wie bisher vermutet ein Lipom, sondern es handelte sich um einen Dermoid Sinus. Der Schock saß tief, denn damit ist nicht zu spaßen. Diese Erbkrankheit kann zu schwerer Sepsis und sogar zum Tod eines Hundes führen, wenn sie nicht von einem erfahrenen Operateur behandelt wird. Schon Naomi damals hatte einen DS und war eine der ersten Hündinnen, die in Deutschland operiert wurden. Wir, also mein Vater und ich, waren also "gebrannte Kinder" und kannten uns damit aus. Auch unsere Tierärztin bestätigte leider unseren Verdacht.
Wir informierten also sofort Frau Koba, das Kimba leider dringend operiert werden muss. Sie hat sich sofort mit Dr. Laube in Salzgitter Bad in Verbindung gesetzt und einen OP-Termin ausgemacht, nachdem wir zugesichert haben, die Fahrt dorthin, die Nachsorge sowie die Pflege der armen Maus nach dem Eingriff zu übernehmen. All dies passierte wenige Tage nach der Übernahme von Kimba und so wurde die erste Zeit zu einer mächtigen Achterbahnfahrt der Gefühle.
Gottseidank ist, nicht zuletzt dank der Expertise von Dr. Laube und dem schnellen Handeln von Frau Koba, die OP ganz wunderbar verlaufen und verheilt. Kimba kam nicht an die Narbe heran, so dass es zu keinem Zeitpunkt Reizungen gab, die die Wundheilung gestört hätten.
Heute ist Kimba fast 10 Wochen bei uns. Sie ist nun anderthalb Jahre alt und mitten in der Pubertät, was sie auch jeden Tag zu zeigen weiss. Sie ist halt auch ein Charakterhung mit dickem Schädel. Doch, oder vielleicht sogar deshalb: wir lieben sie unendlich und sie liebt uns bedingungslos zurück. Nach vielen unschönen Schleifen, die sie in ihrem kurzen Leben drehen musste, scheint sie nun angekommen zu sein. Sie weicht nicht von meiner Seite und liegt auch jetzt, da ich dies schreibe, neben mir und passt auf mich auf. Sie ist jede Mühe und jede Sorge wert, die sie uns anfangs bereitet hat und wir geben sie nicht mehr her, bis der Regenbogen sie eines Tages ruft.
Danke liebe Anita, dass Kimba jetzt zu uns gehören darf!!!

Angefügte Bilder:
IMG_3191.JPG
IMG_3206.JPG
IMG_3282.JPG
nach oben springen

#2

RE: Wie Kimba ihr Zuhause fand

in Vermittlungsgeschichten 23.10.2014 12:09
von Anita Jambo Hilfe • 125 Beiträge

Liebe Jenny, auch mir saß damals der Schock im Nacken. Dr. Laube ist für mich der Spezialist dem ich meine eigene Asabi und schon viele Nothunde anvertraut habe. Ich weiß was es heißt eine Sinus OP zu betreuen! Ihr habt es wunderbar gemacht und Kimba zahlt es Euch jeden Tag mit ihrer Liebe zurück. Ich freue mich, dass ich Euch diese Hündin anvertrauen durfte und ich freue mich, dass hier wieder einmal ein Happy End zu verzeichnen war.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hallo auch von mir
Erstellt im Forum Vorstellung von Beau
2 24.03.2015 19:14goto
von Beau • Zugriffe: 211
Ajamu
Erstellt im Forum Pflegestellen-Berichte von Anita Jambo Hilfe
0 21.03.2015 20:01goto
von Anita Jambo Hilfe • Zugriffe: 150
Vermittlung Amina
Erstellt im Forum Vermittlungsgeschichten von Anita Jambo Hilfe
4 28.11.2014 17:06goto
von Anita Jambo Hilfe • Zugriffe: 281
Akimo - ein Herzenshund
Erstellt im Forum Pflegestellen-Berichte von DjumaMaki
3 14.10.2014 23:39goto
von Anita Jambo Hilfe • Zugriffe: 439
Dutchy
Erstellt im Forum Regenbrücke von skoenlapper
2 08.08.2014 09:14goto
von skoenlapper • Zugriffe: 202
Kurzes Update zu Kheelo
Erstellt im Forum Pflegestellen-Berichte von Susi D.
0 24.05.2014 10:55goto
von Susi D. • Zugriffe: 163
Themba
Erstellt im Forum Vorstellung von Astrid&Themba
1 29.04.2014 22:27goto
von Anita Jambo Hilfe • Zugriffe: 150

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hitman65
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 68 Themen und 180 Beiträge.